Schlagwort-Archiv: Amyotrophe Lateralsklerose

Hitzeschockproteine und Amyotrophe Lateralsklerose: Sozialgericht Detmold verpflichtet Gesetzliche Krankenversicherung (Repamun III)

Sachverhalt:
Bei dem gesetzlich versicherten Patienten wurde eine (schnell verlaufende) Amyotrophe Lateralsklerose diagnostiziert (ALS). Zur Behandlung wurde der Arzneistoff Riluzol (Handelsname: Rilutek) verordnet; eine  spürbare Besserung des Gesundheitszustandes trat durch die Einnahme nicht auf.
Weiterlesen