Schlagwort-Archiv: Krankenversicherung

Hitzeschockproteine und Amyotrophe Lateralsklerose: Sozialgericht Detmold verpflichtet Gesetzliche Krankenversicherung (Repamun III)

Sachverhalt:
Bei dem gesetzlich versicherten Patienten wurde eine (schnell verlaufende) Amyotrophe Lateralsklerose diagnostiziert (ALS). Zur Behandlung wurde der Arzneistoff Riluzol (Handelsname: Rilutek) verordnet; eine  spürbare Besserung des Gesundheitszustandes trat durch die Einnahme nicht auf.
Weiterlesen

Thermo-Chemotherapie: Sozialgericht Aachen verpflichtet gesetzliche Krankenversicherung zur vorläufigen Kostenerstattung

Sachverhalt:
Bei dem gesetzlich Versicherten wurde im Juli 2013 ein metastasiertes Pankreas-Ca diagnostiziert. An die unmittelbar erfolgte Operation schloss sich eine sechsmonatige Chemotherapie an. Kurz vor deren Ende wurde ein Rezidiv des Tumors festgestellt; später wurden überdies multiple Lebermetastasen diagnostiziert. Weiterlesen

Dendritische Zellen, onkolytische Viren und Hyperthermie: Sozialgericht Nürnberg verpflichtet Techniker Krankenkasse zur Übernahme immunbiologischer Behandlung

Sachverhalt:
Bei dem Patienten wurde ein hirneigener Tumor diagnostiziert (Glioblastom, WHO-Grad IV). Nach neurochirurgischer Resektion erfolgte eine Bestrahlung; eine Chemotherapie wurde wegen fehlender Methylierung nicht durchgeführt. Weiterlesen

Hyperthermie-Erstattung: Sozialgericht Berlin verurteilt Techniker Krankenkasse

TK zur Kostenerstattung und künftiger Sachleistung verpflichtet
Mit einem erfreulichen Urteil vom 18. März 2015 hat das Sozialgericht Berlin die Techniker Krankenkasse zur Erstattung der Kosten für (ambulante) hyperthermische Behandlungen verurteilt.  Weiterlesen

„Selbstbestimmung und Therapiefreiheit“ (Dr. Frank Breitkreutz am 09. Mai 2015 in Heidelberg)

Vortrag von Rechtsanwalt Dr. Breitkreutz am 09. Mai 2015 in Heidelberg

Vortrag von Rechtsanwalt Dr. Breitkreutz am 09. Mai 2015 in Heidelberg

Vortrag von Dr. Frank Breitkreutz am 09. Mai 2015 in Heidelberg, 17. Patienten-Arzt-Kongress der GfBK

Das Referat skizziert die wichtigsten Patientenrechte und ihre Grenzen bzw. – direkt korrespondierend – die Rechte und Pflichten ihrer Behandler.

Für inkurable Erkrankungen hat die Rechtsprechung Besonderheiten entwickelt, derer sich Patienten und Behandler oft nur bedingt bewusst sind. Weiterlesen

Protonen-Bestrahlung im RPTC München: Siemens Betriebskrankenkasse lenkt im Gerichtsverfahren ein und übernimmt Behandlungskosten (04/2015):

Protonentherapie im Rinnecker Proton Therapy Center München

Protonentherapie im RPTC München: Dr. Breitkreutz erstreitet Kostenübernahme

Sachverhalt
Bei dem bei der Siemens Betriebskrankenkasse (SBK) gesetzlich versicherten Mandanten wurde ein Prostatakarzinom diagnostiziert.

Nach vollständiger operativer Entfernung der Prostata kam es zu einem Anstieg des so genannten prostataspezifischen Antigens („PSA-Wert“), eines Verlaufsmarkers zur labordiagnostischen Kontrolle der Rezidiventwicklung.
Weiterlesen

Extreme Ganzkörper-Hyperthermie und Chemotherapie: Landgericht Köln verurteilt private Krankenversicherung zur Kostenerstattung (03/2015)

Sachverhalt
Bei dem Patienten wurde ein inoperables, metastasiertes Pankreaskopfkarzinom diagnostiziert (Bauchspeicheldrüsenkrebs). Während der zytostatischen Behandlung kam es zu Unverträglichkeiten; der Allgemeinzustand des Patienten verschlechterte sich und die Metastasierung schritt fort.  Weiterlesen